Als eine parteiunabhängige Wählergemeinschaft wurde TraBi – Trappenkamper Bürgerinteresse – am 22.01.1998 gegründet. Nach kurzer Übersicht über die politischen Schwerpunkte erklärten von 30 anwesenden Bürgern 21 ihre Mitgliedschaft und wollten unter dem Vorsitz von Hermann Imbusch für eine Änderung der bestehenden Zwei-Parteienlandschaft kämpfen. Mehr Demokratie für Trappenkamp war die Zielsetzung. Eine Politik nur für die Gemeinde, ohne Parteipolitische Vorgaben vom Kreis oder Land. Unsere Schwerpunkte waren: Entwicklung eines Gesamtkonzeptes “ Trappenkamp im Jahre 2020″ , Verkehrpolitik im Bürgerinteresse, Trappenkamp als Wirtschaftsschwerpunkt, Erhalt einer Angebotsvielfalt im Einzelhandel, Ausbau des Schulsystems bis zur Oberstufe, Finanzpolitik nach dem Machbaren ausrichten, Erscheinungsbild des Ortes verbessern.

Vorsitzende

  • Januar 1998:  Hermann Imbusch
  • November 2007: Helmut Brockmöller
  • Juli  2008: Dieter Schütte
  • Juni 2014: Bernd Wedel

 

Wahlergebnisse und Sitze in der Gemeindevertretung

  • 22. März 1998  –  25,48 % der Wählerstimmen, 6 Sitze ( durch 1 Überhangmandat )
  • 2. März 2003 – 22,68 %  der Wählerstimmen, 4 Sitze
  • 25. Mai 2008 – 48,64 % der Wählerstimmen, 9 Sitze
  • 26. Mai 2013 – 46,56 % der Wählerstimmen, 8 Sitze

Da zu der Wahl 2008 und 2013 nur TraBi und die SPD antraten, ist bis zur Wahl 2018 die Zielsetzung  „mehr Demokratie für Trappenkamp“ nicht umzusetzen.

Die Wahl ergab in absoluten Zahlen:

  • SPD =  9 Sitze
  • TraBi = 8 Sitze

Siehe auch hier >>>Gemeindewahl 2013 gültige Stimmen

Archiv
Besucher
Heute: 3