Amt Bornhöved

Dirk Peter Bünn verlässt die Bornhöveder Amtsverwaltung 2016 nach 47 Jahren, davon 15 Jahre als leitender Verwaltungsbeamter.

Amt sucht neuen Chef

Bornhöved. Personelle Änderungen zeichnen sich in der Leitung der Bornhöveder Amtsverwaltung ab. Sieben Jahre, nachdem die Verwaltungen des Amtes Bornhöved und der Gemeinde Trappenkamp fusionierten, wird im Amtsausschuss darüber diskutiert, ob die Macht des Amtsvorstehers beschnitten wird. Bisher führt leitender Verwaltungsbeamter Dirk Peter Bünn die „Schreibstube“ des Amtes.
Sein Vorgesetzter und. Repräsentant des Amtes ist der ehrenamtliche Amtsvorsteher, seit gut einem Jahr Gönnebeks Bürgermeister Knut Hamann. Er wird vom Amtsausschuss gewählt, in dem Vertreter der Dörfer sitzen. Als hauptamtlicher Chef käme auch ein Amtsdirektor in Frage, der vom Amtsausschuss gewählt wird und die Personal- und Organisationshoheit übernimmt. Dem ehrenamtlichen Amtsvorsteher bliebe nur der Vorsitz des Amtsausschusses und einige repräsentative Aufgaben.
Finanziell sei der Unterschied für das Amt nicht groß, sagte Bünn. Ein Amtsdirektor werde mit A16 zwar zwei Gehaltsstufen höher besoldet, im Gegenzug sänke die Entschädigung des Amtsvorstehers von 1367 Euro auf 480 Euro pro Monat. Bünn selbst ist von der Entscheidung nicht betroffen. Er geht am 1.März 2016 mit 63 Jahren in den Ruhestand. Seit Beginn seiner Ausbildung 1968 war er im alten Amt Bornhöved tätig, 2008 hatte er die Leitung der fusionierten Amtsverwaltung übernommen. Über die künftige Leitung berät der Amtsausschuss am Dienstag, 10. Februar, ab 19.30 Uhr im Alten Amt in Bornhöved.                             dsn

Hier der Ausriss aus der Segeberger Zeitung vom 27.01.2015 als PDF PDF-Dokument

Wir können an dieser Stelle nicht nachvollziehen, warum unser Gemeindedezernent diesen Bericht als „Leserbrief“ kommentieren wollte. Im Bericht steht klar und deutlich, dass Herr Bünn schon 15 Jahre als LVB tätig ist. Noch gibt es keine Stellenausschreibung auf die sich Herr Schultz bewerben könnte. Außerdem klingt es für uns zwischen den Zeilen so, als hätte Herr Bünn nicht die geforderte Qualifikation. Wen und wann Herr Schultz in der Gemeinde oder im Amt unterstützt und berät hatte u.E. auch nichts mit dem Thema zu tun. Und die Kompetenz unseres Amtsvorstehers Herr Hamann wurde auch nicht angezweifelt.
Was sollte also dieser Leserbrief?
Eigenwerbung?

BRIEFE AN DIE REDAKTION
„Ich werde mich nicht bewerben“
Zu: „Amt sucht neuen Chef“ (27. Januar)
Dem Artikel könnte man fälschlicherweise entnehmen, Herr Bünn wäre im Zusammenhang mit der Fusion Trappenkamps mit dem „alten“ Amt Bornhöved 2008 wegen längerer Berufserfahrung oder besserer Qualifikation Leitender Verwaltungsbeamter (LVB) der vergrößerten Amtsverwaltung geworden.
Tatsächlich war Herr Bünn jedoch Weiterlesen

Kiel/Trappenkamp. Er war seit 1992 Bauamtsleiter in Trappenkamp, bezog nach Gemeindeangaben zuletzt 3800 Euro Bruttogehalt – und bestellte jahrelang privat genutzte Konsumartikel auf Kosten der Kommune. Gestern wurde der ehemalige Angestellte (67) vom Kieler Landgericht wegen Untreue in 15 Fällen zu einem Jahr und zehn Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Darüber hinaus verhängte die Strafkammer 13 200 Euro Geldstrafe gegen den Rentner, von der allerdings wegen der überlangen- Verfahrensdauer die Hälfte bereits als vollstreckt gilt. …..War in den Segeberger Nachrichten zu lesen.
Bewährungsstrafe für korrupten Bauamtsleiter

Hier der Ausriss >>>PDF-Dokument<<<

Am 6.11.2013 wurde dieses auf der Homepage der Kieler Nachrichten (KN-online) mit den Worten
„Alles auf Kosten der Kommune“ betitelt.
Hier der Ausriss >>>PDF-Dokument<<<

Am 2. Oktober 2006 war auch dieses in der Segeberger Zeitung zu lesen.

Mauscheleien in der Gemeindeverwaltung
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen frühere Mitarbeiterin im Trappenkamper Bauamt – Gemeinde hat ihr bereits fristlos gekündigt.
Trappenkamp – Ein schwerer Verdacht lastet auf einer ehemaligen Mitarbeiterin des Bauamtes Trappenkamp. Auf Kosten der Gemeinde soll sie Material für eigene Zwecke gekauft haben. Die Frau wurde mittlerweile entlassen. Auch mehrere Firmen scheinen in den Fall verwickelt zu sein. Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt.
Hier der Ausriss >>>PDF-Dokument<<<

Informationsveranstaltung vom Donnerstag dem 8. August 2013 um 19.00 Uhr

Wie nach den letzten Kommunalwahlen hat der leitende Verwaltungs-Beamte des Amtes Bornhöved Herr Bünn auch jetzt allen wiedergewählten und neugewählten Mitgliedern der Gemeindevertretungen und deren Ausschüsse Gelegenheit geben, Informationen zu den Aufgaben der Gemeinden und den Abläufen der Sitzungen zu bekommen.

Es wurden hier in einem Vortrag die maßgeblichen Bestimmungen der Gemeindeordnung und der Amtsordnung erläutert und anschließend Zeit für Fragen und eine Diskussion zur Verfügung gestellt.

Herr Bünn hat uns erlaubt die Präsentation zu veröffentlichen, siehe hier  >>>PDF-Dokument <<<

Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (Gemeindeordnung – GO -) in der Fassung vom 28. Februar 2003 >>>PDF-Dokument<<<

 

Kampfabstimmung im Amtsausschuss Bornhöverd

Damsdorf.   Hoch emotional ging es am Mittwoch bei der Wahl des Amtsvorstehers im Amt Bornhöved zu –

war in den Kieler Nachrichten zu lesen.

Hier der Ausriss >>> PDF-Dokument <<<

Archiv
Besucher
Heute: 60